→ Homöopathie

Definition:
Die Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlungsmethode, bei der man aufgrund aller Beschwerden und Symptome, die ein Patient zeigt, seine individuelle Arznei findet. Diese Arznei schafft es, durch einen Energieimpuls eigene Heilkräfte zu aktivieren.

Dabei geht man nach dem Prinzip "Ähnliches wird durch Ähnliches geheilt" vor.

Das bedeutet, dass homöopathische Mittel unverdünnt genau jene Beschwerden auslösen, die sie in verdünnter Form heilen helfen. So kann zum Beispiel ein Stoff, der Hautjucken verursacht, in homöopathischer Dosis das Hautjucken heilen.

Behandlungsdauer:
Im Erstgespräch (Erstanamnese) wird Ihre individuelle Arznei (auch Konstitutionsmittel genannt) bestimmt. Das Erstgespräch dauert 1-2 Stunden. Die Folgegespräche dauern meist nur 30 - 45 Minuten. Das erste Folgegespräch findet ca. 4-6 Wochen nach dem Erstgespräch statt, um die Wirkung der eingenommenen Arznei und das weitere Vorgehen (ev. Wiederholung oder Wechsel der Arznei) zu besprechen.

web by storialab Wahlarztordination Dr. Franke-Fabian Katharina - Kärntnerstraße 410, 8054 Graz - 0680 5031343